Neues

von Eva

Frohe Weihnachten!

Nachdem ich schon länger nichts mehr von hören ließ, ist es jetzt wieder einmal an der Zeit.

 

Seit der Geburt von Kiana sind schon vier Monate vergangen und es geht uns wirklich sehr gut. Wir haben uns dritt sehr gut eingelebt und eingespielt und es gab bis jetzt zum Glück keinerlei Probleme.

Anfang November waren wir auch bei den Team Erdinger Alkoholfrei Tagen in Scharbeutz. Meine Mama hat mich dahin begleitet und sich um Kiana gekümmert, wenn ich keine Zeit hatte. Es war wirklich eine sehr schöne, wenn auch etwas stressige Zeit. Ich persönlich finde es immer sehr schön Zeit mit dem Team außerhalb der Trainingszeit und Wettkampfzeit zu verbringen. In einer gemütlichen Atmosphäre. Speziell alle anwesenden Jungmütter und Jungväter hatten sich einiges zu erzählen und Erfahrungen auszutauschen.

Die Erdinger Teamdays bieten nicht nur ein sportliche Aktivitäten sondern auch Vorträge an. Das Angebot ist abwechslungsreich und sehr informativ. Freundlicherweise wurde auf mich sehr viel Rücksicht genommen und mir wurden keine großen Aufgaben zugeteilt. Unglücklicherweise bin ich aber bei einem der Gruppenläufe auf dem Rückweg ausgerutscht und ich habe mir mein Knie verdreht. Durch dieses Missgeschick kam es zu einer Flüssigkeitsansammlung im Gelenk welche einen langwierigen Heilungsprozess zur Folge hatte. Zwei Arztbesuche, MRT Untersuchungen und Diagnosen von diversen Physiotherapeuten waren notwendig um die Diagnose “wir wissen nicht was es genau ist” zu bekommen. Daraufhin bin ich zwei Wochen lang täglich zur Physiotherapie gegangen und mit Elektro- und Ultraschalltherapie, Massage und Eis haben wir das wieder in den Griff bekommen.

Aber nicht nur diese Knieprobleme haben mich von einem gezielten Formaufbau abgehalten. Das Stillen zerrt viel mehr als ich es mir jemals vorstellen hätte können. Seit August habe ich leider kontinuierlich an Gewicht und Muskelmasse abgebaut. Um der Gefahr sich Verletzungen zuzuziehen zu vermeiden, musste ich das Training daher auch einige Male stark reduzieren beziehungsweise auch gänzlich umgestalten. Aus diesem Grund werde ich auch auf das erste gemeinsame Trainingslager auf Lanzarote mit dem Team Erdinger Alkoholfrei verzichten. Es ist sehr schade, dass ich nicht dabeisein kann aber es würde mir im Moment nicht viel bringen.

Der Fokus liegt bei mir immer noch auf Krafttraining und Schwimmen. Längere Radausfahren sind im Moment genau so wenig sinnvoll wie Dauerläufe. Das Training zielt hauptsächlich darauf ab dem Muskelabbau entgegenzuwirken. Das ist am Ende natürlich eine etwas bittere Bilanz wird sich aber in den kommenden Wochen schnell wieder ändern, sobald sich Kiana für Essen interessiert und wir mit Beikost beginnen können.

Ganz so einfach wie ich mir meine Rückkehr in den Sport vorgestellt habe, geht es bei mir im Moment also doch nicht.

Nichtsdestotrotz fühle ich mich insgesamt doch sehr fit und das ist auch das wichtigste. Durch die kurzen Einheiten habe ich mehr Zeit für meine Tochter und die genieße ich sehr. Ich mache mir keine Sorgen, dass ich nicht wieder in Form, beziehungsweise nicht schnell genug in Form kommen könnte. Die Freude und die Motivation sind nach wievor da.

An dieser Stelle möchte ich allen Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr wünschen. Genießt ein paar ruhige Tage und bleibt verletzungsfrei.

LG

Eva